SPD Kreisverband Saarbrücken  |  SPD Saar  |  LHS Saarbrücken  |  Die SPD-Fraktion auf Facebook
none

23.02.18 - Mirco Bertucci: Stadt-CDU sucht händeringend nach Prostitutions-Skandal

none

„Wenn die CDU keinen Skandal findet, muss sie eben einen erfinden“, so Mirco Bertucci, Fraktionsvorsitzender der SPD im Stadtrat, auf die jüngsten Anwürfe der CDU gegen die Oberbürgermeisterin zum Thema Prostitution. Die CDU wirft Charlotte Britz Tatenlosigkeit im Umgang mit der Prostitution vor.
 
Bertucci: „Von Tatenlosigkeit beim Thema Prostitution kann hier überhaupt keine Rede sein. Selbstverständlich steht das Thema auf unserer Agenda. Die von der CDU angesprochene Landesverordnung ist vor gut drei Wochen in Kraft getreten. Gespräche zwischen Stadt und Land sind bereits anberaumt. Das wird ordentlich bearbeitet und wir werden die Ergebnisse genau prüfen. Dabei wird es uns insbesondere auch um den Schutz der Frauen gehen. Für diese Arbeit brauchen wir nicht die Erinnerung der CDU.
 
Ich erinnere gern daran: Es waren doch die Oberbürgermeisterin und Rot-rot-grün, die die Kärrnerarbeit geleistet haben und für eine Eindämmung der Straßenprostitution gekämpft haben. In Zusammenarbeit mit dem Land haben wir 2014 den Sperrbezirk ausgeweitet und damit das bis heute wirksamste Instrument zur Eindämmung der Straßenprostitution geschaffen. Diese Kooperation hat gefruchtet. Eine solche kooperative Haltung würde ich mir auch von unserer Stadt-CDU mal wünschen“, so Bertucci.