Zurück zur Übersicht

(Teil-) Öffnung der Felsenwege St. Arnual

 

Teile der Felsenwege St. Arnual können kurzfristig wieder geöffnet werden. Das sieht ein Vorschlag des städtischen Umweltamts vor, den der Umweltausschuss morgen diskutiert. Seit langem setzen wir uns für die Wiedereröffnung der Felsenwege ein. Nun ist eine Teilöffnung in greifbare Nähe gerückt!

Die St. Arnualer Felsenwege sind ein herausragendes Naturdenkmal der Stadt und beliebtes Ausflugsziel. Aus Sicherheitsgründen sind sie aber seit mehreren Jahren gesperrt. Der frühere Besitzer des Waldstücks, der evangelische Stift St. Arnual konnte die Verkehrssicherungspflicht nicht mehr übernehmen. Daher hat der Stadtrat auf Initiative der SPD hin im vergangenen Jahr den Kauf der Flächen beschlossen.

Seit Jahrzehnten wird der Wald nicht mehr wirtschaftlich genutzt. Deshalb sind die Felsenwege mittlerweile zum Teil in sehr schlechtem Zustand. Wir sind froh, dass nun kurzfristig zumindest eine Teilöffnung möglich ist. Der Vorschlag der Verwaltung sieht vor, in einem ersten Schritt die sogenannte Wegschleife „Oberer-Mittlerer Felsenweg“ wieder zu eröffnen. Wir werden darauf drängen, dass das nunmehr zügig umgesetzt wird, möglichst schon in diesem Jahr.

Dafür müssen lediglich ein Geländer erneuert werden und eine Treppe ertüchtigt werden. Im Herbst und Winter würden dann noch einige kleinere lockere Felsblöcke entfernt und einige Sicherheitsüberprüfungen vorgenommen.

Die Öffnung der Wegschleife „Oberer-Mittlerer Felsenweg“ freut uns sehr. Wir werden uns jetzt sehr genau anschauen, welche Strecken zusätzlich geöffnet werden können. Sicherlich sind nicht alle Abschnitte gleichermaßen bedeutend, aber eine Öffnung zusätzlicher Strecken wäre wünschenswert. Entsprechende Mittel wollen wir für die kommenden Haushaltsberatungen anmelden.

Mirco Bertucci

Nähere Informationen, auch zu den Streckenverläufen findest Du hier: https://buergerinfo.saarbruecken.de/vo0050.asp?__kvonr=31019&voselect=3554