Zurück zur Übersicht

Städtische Werbekampagne für Handel und Gastronomie

Wir sind froh, dass Geschäfte, Restaurants und Cafés aufgrund der aktuellen Infektionslage wieder öffnen können. In der Innenstadt und den Stadtteilzentren fehlt es jedoch nach wie vor noch massiv an Kundschaft. Unser Vorschlag: Mit einer gezielten Werbekampagne für Einkaufen und Einkehren in Saarbrücken könnten Handel und Gastronomie in Saarbrücken nach der Schließung wieder angekurbelt werden.

Manche sind noch sehr vorsichtig, andere haben sich vielleicht auch abgewöhnt, bummeln zu gehen und bestellen zurzeit lieber im Internet.

Bei allem Verständnis für eine verbreitete Zurückhaltung der Bevölkerung fehlen dem stationären Handel und der Gastronomie die Kunden. Es darf nicht passieren, dass nach der Schließung nun die Pleitewelle kommt. Wir müssen verhindern, dass unsere Zentren veröden. Ich bin mir sicher, dass die Menschen wieder raus wollen. Neben der vorbildlich laufenden Information über Schutzmaßnahmen wünsche ich mir auch verstärkte Werbung für den Besuch der Geschäfte und Restaurants, natürlich unter Einhaltung der Hygieneregeln. Auch Vergünstigungen beim Parken oder Sonderaktionen könnten helfen. Dabei sollten Wirtschaftsförderung und City-Marketing der Stadt eng mit den Händlern und Gastronomen zusammenarbeiten und zügig eine Werbekampagne starten.

Insbesondere sehe ich dabei auch die französischen Kunden als Zielgruppe: Ich hätte mir eine sofortige Grenzöffnung gewünscht. Aber auch die Erleichterungen, die jetzt vorgesehen sind, machen Hoffnung. Teil des Saarbrücker Lebensgefühls ist der kleine Grenzverkehr, das Einkaufen auf beiden Seiten der Grenze und die vielen Franzosen, die zum Einkaufen, Essen und in ihrer Freizeit nach Saarbrücken kommen. Auch als Kundinnen und Kunden für unsere Geschäfte sind sie sehr wichtig.
Unsere französischen Nachbarn sind uns mehr als willkommen. Wir müssen die Erfahrungen aus der Krise nutzen, um unsere Beziehungen jetzt noch stärker als vorher zu machen.

Mirco Bertucci

Blumen vor der Europagalerie in Saarbrücken