Zurück zur Übersicht

Café Jederman unterstützen!

Seit dem 2. Juni hat das Café Jederman in der Cecilienstraße wieder seine Türen als wichtige Begegnungsstätte für Suchtkranke geöffnet. Unsere Sozialauschussmitglieder Britta Blau und Sascha Haas haben sich mit dem Team des Cafés getroffen, um sich vor Ort bei Michael Schmitt und seinem Team über die Situation während der Pandemie zu informieren.

Zwei Monate musste das Jederman geschlossen bleiben. Der fehlende Erlös aus dem Verkauf von Speisen und Getränken hat finanziell Spuren hinterlassen – zudem bedeuten die neuen Regelungen einen deutlichen Mehraufwand für die ehrenamtlichen Helfer.

Seit über 40 Jahren bietet der Verein eine Anlaufstelle für Suchtkranke und deren Angehörige und leistet mit ihrem Selbsthilfeangebot eine wichtige Präventionsarbeit. Zudem können Betroffene im Café einer ehrenamtlichen Tätigkeit nachgehen, die ihrem Alltag wieder Struktur gibt.

Wer die wichtige Arbeit des Vereins unterstützen möchte, kann mit einer Spende viel bewirken. Die Gemeinnützigkeit erlaubt es dem Verein, Spendenquittungen auszustellen:
Jederman Kommunikationszentrum für Suchtkranke und Angehörige g.e.V.
IBAN: DE20590501010000095109
bei der Sparkasse Saarbrücken

 

Besuch im Café Jederman