SPD Kreisverband Saarbrücken  |  SPD Saar  |  LHS Saarbrücken  |  Die SPD-Fraktion auf Facebook
none

23.10.17 - Bauer: Soziale Wohnraumförderung dringend verbessern!

none

„Wir brauchen dringend verbesserte Förderbedingungen des Landes für den Neubau kostengünstiger Wohnungen“, so Peter Bauer, Fraktionsvorsitzender der SPD im Saarbrücker Stadtrat mit Blick auf nach wie vor stagnierende Zahlen beim sozialen Wohnungsbau.
 
Bauer: „Insgesamt hat der Wohnungsbau in Saarbrücken deutlich angezogen. Die vielen Projekte in Saarbrücken zeigen, dass sich Wohnen in der Stadt großer Beliebtheit erfreut. Unsere städtische GIU leistet mit ihren Neubaugebieten einen wichtigen Beitrag zur Wohnraumversorgung, etwa am Franzenbrunnen in Alt-Saarbrücken, wo jetzt die Vermarktung des zweiten Bauabschnitts beginnt.“
 
Im kostengünstigen Segment sieht Bauer aber massiven Nachholbedarf. „In Saarbrücken fehlen viele kostengünstige Wohnungen. Zwar hat unsere Siedlungsgesellschaft ihren Bestand saniert und in diesem Zuge auch viele Wohnungen wieder neu in die Vermietung gebracht. Ohne den Neubau kostengünstiger Wohnungen ist in diesem Bereich des Wohnungsmarkts aber keine wirkliche Entspannung zu erwarten.“
 
Aufgrund der massiv gestiegenen Baukosten durch die Anforderungen im Klimaschutz, beim Brandschutz und in anderen Bereichen ist der Neubau von Sozialwohnungen nur mit staatlicher Förderung möglich. Dafür stellt der Bund den Ländern Mittel zur Verfügung.
 
Bauer: „Es ist wichtig, dass diese Mittel auch in den Kommunen ankommen, die neue Wohnungen bauen möchten. Das Land hat seine Förderbedingungen zur Vergabe der Bundesmittel zwar im Januar reformiert. Sie sind aber immer noch zu ungünstig, um die Lücke zwischen Baukosten und einer vertretbaren Miete zu schließen. Sie werden deshalb kaum in Anspruch genommen. Hier muss das Land dringend nachlegen. Wir wollen bauen und wir können es. Es muss aber auch finanzierbar sein“, so Bauer abschließend.