SPD Kreisverband Saarbrücken  |  SPD Saar  |  LHS Saarbrücken  |  Die SPD-Fraktion auf Facebook
none

18.01.18 - Experten bestätigen: Direktvergabe konsequent umsetzen – Anspruchsvollen Nahverkehrsplan beschließen!

none

„Die SPD sieht sich darin bestätigt alle Kräfte auf eine erfolgreiche Direktvergabe des ÖPNV in Saarbrücken zu bündeln“, so Peter Bauer, Fraktionsvorsitzender der SPD im Saarbrücker Stadtrat nach der Veranstaltung der SPD-Fraktion am 16. Januar zum ÖPNV in Saarbrücken. „Die öffentliche Diskussion über die Zukunft des ÖPNV, über Direktvergabe und Nahverkehrsplan ist dringend notwendig. Wir stellen uns dieser Debatte und nehmen ihre Ergebnisse ernst.

Der Stadtrat ist jetzt gefordert, einen anspruchsvollen Nahverkehrsplan zu verabschieden. Dieser Plan ist zusammen mit der im Mai folgenden Vorabbekanntmachung das Herzstück einer erfolgreichen Direktvergabe. Hier muss definiert werden, wie wir uns den ÖPNV in Saarbrücken vorstellen. Als gemeinsames Netz von Saarbahn und Buslinien. Mit der Möglichkeit, auch in Zukunft noch auf veränderte Erfordernisse reagieren zu können. Mit Sicherheiten für die Beschäftigten. Mit zeitgemäßen Qualitätsstandards und dem klaren Ziel den ÖPNV in Saarbrücken zu stärken.


Das eindeutige Fazit der Experten auf unserer Veranstaltung war, dass die Direktvergabe dafür der richtige Weg ist. Dieser Weg wird auch von vielen deutschen Städten erfolgreich beschritten.


Es ist für uns selbstverständlich, dass der ÖPNV für Stadt und Stadtwerke finanzierbar bleiben muss. Gleichzeitig ist aber auch klar, dass ein ÖPNV, der gänzlich ohne öffentliche Zuschüsse auskommt, in der Großstadt illusorisch ist. Politik und Stadtgesellschaft müssen sich darüber einig werden, was wünschbar und was leistbar ist. Das ist eine politische Aufgabe, der wir uns stellen. Der vollkommen falsche Weg sind jedenfalls drastische Kostensenkungen auf dem Rücken der Belegschaft“, so Bauer.